Wir verbinden lokale Bevölkerung, zentrale Themen und zeitgenössische Kunst. Herzlich Willkommen.

FE_MALE_STORIES

eingeladen wird zu offenen Werkstätten im Rahmen eines Tanz- und Theaterprojekt zum Thema Weiblichkeit im 21.Jahrhundert

Illustration & Gestaltung von Andrea Wandinger

Projektankündigung:

AYRTH – ARE YOU READY TO HEAL

Eine immersive Theater-Installation und Live-Rollenspiel

 

16.-18. September 2022
in Packebusch/Sachsen-Anhalt

“Wir können nur werden, was wir uns vorstellen können und wir können uns nur vorstellen, was wir artikulieren können.” Laurie Penny

Geschichten prägen uns, darin wie sie erzählt werden und von wem. Und Erzählungen von und über Männer und Männlichkeit dominieren, damals wie heute. Perspektiven, Erfahrungen und Identitäten mit Bezug zu Weiblichkeit und/oder Femininität in der religiösen, philosophischen, wirtschaftlichen, politischen, wissenschaftlichen und künstlerischen Geschichtsschreibung sind nur in Ausnahmefällen mehr als eine Fußnote, was die Unsichtbarkeit und Entwurzelung bis in die Gegenwart fördert.

AYRTH – Are You Ready to Heal ist eine immersive Theater Installation und Live-Rollenspiel für Frauen, intergeschlechtliche, nicht-binäre, trans und agender Personen (FINTA), die einen persönlichen Bezug zu Weiblichkeit und/oder Femininität haben. Vom 16. bis 18.September 2022 werden wir im Ehemaligen Naherholungszentrum Packebusch (Sachsen-Anhalt) gemeinsam co-kreativ neue Geschichten entwickeln, erzählen und spielen. 

“Wir” sind ein vielfältiges (non-binary, genderfluid, cis-weibliches) Team, bestehend aus Expert_innen aus den Bereichen Theater, Immersion, Live Action Roleplaying, Theaterpädagogik und Meditation.

AYRTH bietet ein fantasiereiches, 360-Grad immersives Setting, das konsensbasierte Mechaniken aus dem Bereich des Storytellings und des Rollenspiels mit Ästhetiken der Performance verbindet, um Teilnehmenden und Performenden die Möglichkeit zu geben, unterschiedliche Narrative des Schmerzes und der Heilung spielerisch zu verhandeln.

AYRTH – die Weiterentwicklung von EXVOTO, das 2021 als low-budget Produktion von VorOrtung e.V. erfolgreich umgesetzt wurde – wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, sowie durch die Altmärkische Bürgerstiftung.

Mehr Informationen und Anmeldung HIER

 

 

Wir sehen in den Biografien der Menschen und in der bewegten Geschichte Brandenburgs enormes Potential für theaterpädagogische Arbeit.
VorOrtung